Museum Papiermühle Weddersleben  

befindet sich an traditionsreicher Stelle, denn bis 1991 stand hier an einem Ausläufer der Bode eine der ältesten Papierfabriken Deutschlands.
Im Jahre 1549 errichtete der Papiermacher Friedrich Duricke auf der Grundlage eines Erbzinsbriefes des Grafen Ulrich zu Regenstein und Blankenburg an dieser Stelle die erste Papiermühle. Generationen von bedeutenden Papiermachern wirkten hier. So zeugen verschiedene Wasserzeichen und ein datierter Riesaufdruck von 1638 vom Schaffen des Papiermachers Peter Bollau. Nach seinem Tod 1677 erwarb Matthias Franke die Mühle, die damit 222 Jahre im Besitz der Familie Franke verblieb. Leopold August Francke (1793 – 1845) wurde bekannt durch zwei Erfindungen: den Knotenfänger und den Formenstuhl, einen Drahtwebstuhl zur Herstellung von Velin-Schöpfformen. weiter

zur Baumannshöhle
Bereits vor 500.000 Jahren entstanden die ersten Höhlen in der Umgebung
von Rübeland.
Neben den beiden für den Besucherverkehr gegenwärtig zugänglichen 
Schauhöhlen, gibt es noch eine Vielzahl von Höhlen verschiedenster 
Größenordnungen. Hier befindet sich die einzigste Naturbühne tief unter
der Erde mit Naturkulisse.

          
zur Hermannshöhle  
Nehmen Sie sich die Zeit und betrachten Sie die faszinierende Welt der 
Tropfsteine tief unter der Erdoberfläche in den schönsten Tropfsteinhöhlen
Deutschlands welche die ersten waren die eine Schutzverordnung bekamen.
Entdecken Sie den Goethesaal mit Wolfgangssee, die Blaue Grotte und
natürlich die Grottenolme.

 

          
weitere Höhlen

          

zurück <--

Impressum | Copyright © 2007 "Ferien im alten Topf" Quedlinburg - All rights reserved. |  E-mail AGB